Eilmeldung

Eilmeldung

Kenia: Geiseln wohl befreit, aber immer noch Schüsse im Einkaufszentrum

Sie lesen gerade:

Kenia: Geiseln wohl befreit, aber immer noch Schüsse im Einkaufszentrum

Schriftgrösse Aa Aa

Am heutigen Morgen hat es erneut Schüsse im Westgate-Einkaufszentrum in Nairobi gegeben. Vermutlich befinden sich immer noch Geiselnehmer in dem Gebäude. Gestern Abend hatte das kenianische Innenministerium bereits gemeldet, die Sicherheitskräfte hätten die Kontrolle über das Einkaufszentrum zurückerlangt, die Geiseln seien befreit worden. Medienberichten zufolge soll sich aber noch mindestens einer der Täter auf freiem Fuß befinden.

In einem Fernsehinterview sagte die kenianische Außenministerin Amina Mohamed, die Terroristengruppe habe ursprünglich aus zehn bis 15 Mitgliedern bestanden, darunter seien vermutlich zwei oder drei Amerikaner sowie eine Britin, die den Erkenntnissen nach nicht zum ersten Mal an einer derartigen Aktion teilnehme. Bei den Amerikanern handele es sich nach Informationen der Außenministerin um “junge Männer”. Diese seien zwischen 18 und 19 Jahre alt sowie somalischer oder arabischer Herkunft; aber sie lebten in den USA.

Die Terroristen hatten am Samstag das Einkaufszentrum überfallen und sich in dem Gebäude verschanzt, mehr als 60 Menschen starben, über 170 erlitten Verletzungen. Nach Angaben der kenianischen Behörden hatten die Angreifer Feuer gelegt, um die Sicherheitskräfte abzulenken.