Eilmeldung

Eilmeldung

Rohani vor Vereinten Nationen

Sie lesen gerade:

Rohani vor Vereinten Nationen

Schriftgrösse Aa Aa

Zum Auftakt der Vollversammlung der Vereinten Nation wollen heute in New York US-Präsident Barack Obama und der neue iranische Staatspräsident Hassan Rohani vor den Delegierten sprechen. Rohani kündigte an, “das wahre Gesicht des Irans als ein kultiviertes und friedliebendes Land” zu präsentieren. Er wird etwa sechs Stunden nach Obama sprechen. In New York kursieren Gerüchte, am Rande der Vollversammlung könne es zu einer Begegnung Obamas und Rohanis kommen. Es wäre das erste Mal seit den 70er Jahren, dass sich die Staatschefs des Irans und der USA treffen. Nicht bei allen ist Rohani willkommen. Vor dem UN-Gelände demonstrierte eine Gruppe Exil-Iraner gegen den Besuch Rohanis.

“Wir brauchen eine echte Revolution.Unser Folk braucht Freiheit und Demokratie”, meint ein Demonstrant”.

Seit seiner Amtseinführung hat Rohani gegenüber dem Westen konziliante Töne angeschlagen.