Eilmeldung

Eilmeldung

Planck, Higgs und der Urknall

Sie lesen gerade:

Planck, Higgs und der Urknall

Schriftgrösse Aa Aa

Was geschah wirklich beim Urknall?

Seit langem sind Physiker und Kosmologen dem Moment auf der Spur, der landläufig als Ursprung unseres Universums angesehen wird.

Jahrzehntelang ein Spielfeld der Theoretiker.

Zwei bahnbrechende neue Erkenntnisse gab es in jüngster Zeit durch die Forschung am CERN bei Genf und durch die Planck-Mission der Europäischen Weltraumbehörde – beim CERN im kleinsten Bereich der Teilchen, bei der Planck-Mission in den Weiten des Alls.

Am CERN fand man durch Teilchenbeschleunigung das Higgs-Teilchen, das Materie Masse gibt. Das Planck-Weltraum-Teleskop ermöglichte es, eine genaue Karte der kosmischen Hintergrundstrahlung im All anzulegen, der Reststrahlung nach dem Urknall, die anhand von Lichtteilchen zu messen ist.

Doch trotz aller neuen Erkenntnisse der Forscher – sind wir dem Verständnis des Urknalls näher gekommen? Und wird der Mensch überhaupt eines Tages begreifen können, wie das Universum entstand?