Eilmeldung

Eilmeldung

Abbas fordert endgültigen Frieden mit Israel

Sie lesen gerade:

Abbas fordert endgültigen Frieden mit Israel

Schriftgrösse Aa Aa

Palästinenserpräsident Mahmud Abbas ist zum ersten Mal als Staatschef vor der UN-Vollversammlung in New York aufgetreten. Er forderte einen endgültigen Friedensvertrag mit Israel. Bei den derzeit laufenden Gesprächen unter Vermittlung der USA handele es sich wohl um die letzte Chance für einen gerechten Frieden. Er erklärte: “Die internationale Gemeinschaft muss weiterhin wachsam bleiben. Sie muss Aktionen vor Ort, die weitere Verhandlungen untergraben würden, verhindern. Ich denke da vor allem an den Bau von Siedlungen auf unserem palästinensischen Land und insbesondere in Jerusalem.”

Abbas fügte hinzu, das palästinensische Volk wolle nichts mehr als ein gewöhnliches Leben. Ein Mann in Hebron glaubt offenbar nicht mehr daran, dass am Verhandlungstisch noch eine Lösung gefunden werden kann: “Abbas tut, was er kann, aber alle Verhandlungen sind zwecklos. Was haben wir in den vergangenen zwanzig Jahren erreicht? Die israelische Armee kommt immer noch nach Nablus, Hebron und Ramallah und macht was sie will.”

Vor einem Jahr hatte die UN-Vollversammlung Palästina zum Beobachterstaat aufgewertet. Abbas sagte, die Ausrufung des Staates Palästina habe den Verhandlungen nicht geschadet, sondern im Gegenteil einen komatösen Friedensprozess wiederbelebt.