Eilmeldung

Eilmeldung

Flüchtlingsdrama: Viele Tote bei Bootsunglück von Indonesien

Sie lesen gerade:

Flüchtlingsdrama: Viele Tote bei Bootsunglück von Indonesien

Schriftgrösse Aa Aa

Vor Indonesien ist ein Boot mit Flüchtlingen gesunken. Mehr als 20 Menschen kamen ums Leben, viele von ihnen Kinder. Mindestens 70 Menschen werden noch vermisst, so die Polizei. Die Bootsinsassen sollen aus dem Nahen Osten stammen, überwiegend aus dem Libanon.

Laut Augenzeugen waren sie auf dem Weg nach Australien, als das Boot vor der indonesischen Insel Java auf einen Felsen lief und sank.

Die Flüchtlinge wollten Agenturmeldungen zufolge auf der zu Australien gehörende Weihnachtsinsel an Land gehen. Diese liegt nur wenige hundert Kilometer südlich von Java. Jedes Jahr versuchen Tausende Flüchtlinge, zumeist aus dem Nahen Osten, per Boot von Indonesien nach Australien zu gelangen, um dort Asyl zu beantragen. Viele der Boote sind kaum fahrtüchtig.

Australien hat das Asylrecht gerade verschärft. Illegal ankommende Flüchtlinge erhalten kein Bleiberecht, sie werden in Nachbarstaaten abgeschoben. Der neue Regierungschef Tony Abbott will noch härter Durchgreifen und die Boote auf hoher See zur Umkehr zwingen.