Eilmeldung

Eilmeldung

Griechenland: Wütende Reaktionen nach Verhaftungen bei Neonazi-Partei

Sie lesen gerade:

Griechenland: Wütende Reaktionen nach Verhaftungen bei Neonazi-Partei

Schriftgrösse Aa Aa

Anhänger und Mitglieder der “Goldenen Morgenröte” (Chrysi Avgi) sind zornig über die Verhaftungswelle an der Spitze der Partei. Einer der 18 Parlamentsabgeordneten von Chrysi Avgi ist Giorgos Germenis. Er sagte, 15 Prozent der Griechen unterstützten seine Partei. Die Regierung habe den Geheimdienst und die Polizei mit Getreuen besetzt, um gegen die Partei vorgehen zu können.

Zahlreiche Morgenröte-Unterstützer versammelten sich vor der Polizeidirektion in Athen, um gegen die Verhaftungen zu protestieren. Sie skandierten “Blut und Boden” und nannten die Regierungspolitiker “Gauner”. Das Vorgehen der Polizei ist dabei ein Novum in der jüngeren Geschichte des Landes, wie euronews-Reporterin Fay Doulgkeri klarmacht.

“Zum ersten Mal seit Wiederherstellung der Demokratie im Jahr 1974 wurde in Griechenland der Chef einer Parlamentspartei verhaftet. Nach dem Mord an Pavlos Fyssas hat sich die Lage dramatisch zugespitzt. Auf die Goldenen Morgenröte wartet nun die Justiz.”

Mit dpa, Reuters, AFP

Folgen Sie Euronews Deutsch bei Facebook und Twitter