Eilmeldung

Eilmeldung

Portugiese feiert historischen WM-Triumph

Sie lesen gerade:

Portugiese feiert historischen WM-Triumph

Schriftgrösse Aa Aa

Einen geschichtsträchtigen Titel hat Rui Costa bei der Straßen-Rad-Weltmeisterschaft in Florenz geholt.

Der 26 Jahre alte Radprofi vom Team Movistar gewann als erster Portugiese den Titel nach strapaziösen 272 Kilometern und über sieben Stunden Fahrzeit.

Geschickt war Costa den zehrenden Positionskämpfen lange genug aus dem Weg gegangen, die nicht nur Top-Favorit Vincenzo Nibali aus Italien vorzeitig aus dem Titel-Rennen warfen.

Auf den letzten Kilometern waren es Costa und die beiden Spanier Joaquim Rodriguez (Katusha) und Alejandro Valverde (Movistar), die den Sieg unter sich ausfochten.

Im Finish lag der Portugiese knapp vorn und machte vor Rodriguez Portugals erstes Straßen-Gold perfekt.

Bester Deutscher war Simon Geschke aus Berlin auf Rang 14.