Eilmeldung

Eilmeldung

FIFA debattiert Termin für WM 2022 in Katar

Sie lesen gerade:

FIFA debattiert Termin für WM 2022 in Katar

Schriftgrösse Aa Aa

Zunächst noch abgeschirmt von der Öffentlichkeit, aber dennoch von weltweitem Interesse begleitet wird die Sitzung des FIFA-Exekutivkomitees in Zürich.

Im Fokus der Fußball-Funktionäre steht der brisante Termin für die WM 2022 in Katar.

UEFA-Boss Michel Platini favorisiert einen WM-Termin im Januar.angesichts extremer Temperaturen im Wüstenstaat zwischen Juni und August.

Und geht damit auf Konfrontationskurs mit FIFA-Präsident Josef Blatter, der das WM-Finale in neun Jahren am liebsten 13 Tage vor Heiligabend ausrichten lassen möchte.

Die Gastgeber aus Katar selbst halten sich eher bedeckt in der Termin-Frage.

Sie versprechen in jedem Fall ein Fußball-Fest und verweisen auf modernste Klimatechnik nicht nur in den entstehenden WM-Arenen, sondern auch auf Trainingsplätzen, Public Viewing-Flächen und anderen möglichen Treffpunkten von Fans aus aller Welt.

Abseits der Anhänger wird die Diskussion noch geführt. Dabei droht weltweites Fußball-Fieber mitten in der besinnlichen Adventszeit.

Eine Winter-WM bedeute Public Viewing auf Schlittschuhen bei Minusgraden, erklärte der Präsident des Deutschen Fußballbundes, Theo Zwanziger, ohne für einen konkreten Termin Stellung zu beziehen.

Mögliche Strapazen für die WM-Akteure in den Arenen von Katar spielen vorerst jedenfalls eine noch untergeordnete Rolle.

Neun Jahre vor Turnierbeginn müssen eben erst noch die wirtschaftlichen und sportpolitischen Eckpunkte der WM 2022 in Katar geklärt werden.