Eilmeldung

Eilmeldung

Neue Panne in Fukushima-Atomkraftwerk

Sie lesen gerade:

Neue Panne in Fukushima-Atomkraftwerk

Schriftgrösse Aa Aa

An dem havarierten japanischen Atomkraftwerk Fukushima ist ein neues Leck entdeckt worden. Die Betreiberfirma Tepco schließt nicht aus, dass radioaktiv verseuchtes Wasser in den Ozean gelangt ist.

Demnach befindet sich das Leck an einem Tank für 450 Tonnen Kühlwasser. Nach der Atomkatastrophe waren die Behälter in aller Eile errichtet worden: Täglich werden Hunderte Tonnen Wasser gebraucht, um eine Überhitzung des AKWs zu vermeiden.

Das neue Leck ist allerdings nicht an der Stelle im Kraftwerk, an der bereits im August eine undichte Stelle entdeckt worden war. Damals waren 300 Tonnen verseuchtes Wasser ausgelaufen.

Das Kernkraftwerk Fukushima war infolge eines heftigen Erdbebens und eines Tsunamis im März 2011 schwer beschädigt worden.