Eilmeldung

Eilmeldung

Brasilien: Immer Ärger mit den WM-Stadien

Sie lesen gerade:

Brasilien: Immer Ärger mit den WM-Stadien

Schriftgrösse Aa Aa

Neuer Ärger für die Organisatoren der Fußballweltmeisterschaft 2014. Die Bauarbeiten im Stadion von Curitiba im Süden Brasiliens wurden wegen Sicherheitsmängeln vorerst ausgesetzt. Es seien “unzählige Verletzungen der Vorschriften” aufgetreten, hieß es in einer Stellungnahme des zuständigen Gerichtes.

“Im Fall von Curitiba handelt es sich um ein Stadion, in dem weder das Eröffnungspiel noch Partien der K.O.-Runde stattfinden. Deshalb wird das alles kein Problem für die FIFA sein. Im Notfall könnten die Spiele, die dort ausgetragen werden sollen, auch in andere brasilianische Stadien verlegt werden”, sagt Pedro Trengrouse, WM-Experte der Vereinten Nationen.

Die Arena von Curitiba wurde ursprünglich im Jahr 1914 errichtet und 1999 komplett renoviert. Derzeit wird das Stadion für die Weltmeisterschaft erneut umgebaut. In der Millionenstadt sollen vier Vorrundenspiele stattfinden.