Eilmeldung

Eilmeldung

Kenia: Straßenschlachten in Mombasa nach Mord an Islamprediger

Sie lesen gerade:

Kenia: Straßenschlachten in Mombasa nach Mord an Islamprediger

Schriftgrösse Aa Aa

In der Hafenstadt Mombasa in Kenia ist es nach der Ermordung eines islamistischen Predigers zu schweren Unruhen gekommen. Aufgebrachte Muslime steckten eine Kirche der Heilsarmee in Brand. Jugendliche lieferten sich nach den Freitagsgebeten Straßenschlachten mit Sicherheitskräften. Diese schossen mit scharfer Munition und setzten Tränengas ein. Mombasas Polizeichef betonte, man werde nicht zulassen, dass Randalierer die Kontrolle über die Stadt übernehmen.

Bei den Auseinandersetzungen starben vier Menschen. Nach Angaben des Roten Kreuzes wurden die Opfer durch Schüsse der Polizei getötet. Mindestens sieben weitere Menschen wurden mit Verletzungen durch Schüsse oder Macheten in Krankenhäuser gebracht.

Unbekannte hatten am Donnerstagabend in Mombasa den islamischen Geistlichen Scheich Ibrahim Ismail und drei seiner Begleiter in einem Auto erschossen. In der kenianischen Presse wird darüber spekuliert, dass eine Anti-Terror-Einheit der Polizei für die Bluttat verantwortlich sein könnte.

Folgen Sie Euronews auf Deutsch auch bei Facebook und Twitter