Eilmeldung

Eilmeldung

Botschaftsmitarbeiter im Jemen erschossen

Sie lesen gerade:

Botschaftsmitarbeiter im Jemen erschossen

Schriftgrösse Aa Aa

In Jemens Hauptstadt Sanaa ist ein Mitarbeiter der deutschen Botschaft erschossen worden. Er soll als Leibwächter für die Diplomaten gearbeitet haben.
Medienberichten zufolge galt der Angriff eigentlich der deutschen Botschafterin Carola Müller-Holtkemper, die entführt werden sollte. Das jemenitische Außenministerium dementierte die Darstellung.

Ein Augenzeuge berichtet: “Drei Unbekannte gingen in den Supermarkt und verfolgten den Mann zehn Minuten lang. Dann verließ er den Laden mit seinem Einkaufswagen. Daraufhin schossen die Attentäter auf die Sicherheitsleute des Supermarktes, die rannten rein und der Mann war allein. Sie schossen ihm in Kopf und Brust und flohen anschließend.”

Die Deutsche Botschaft in Sanaa wurde im August wegen einer akuten Terrorwarnung vorübergehend geschlossen. Ausländer werden im Jemen immer wieder Opfer von Angriffen und Entführungen. Erst am Samstag wurde ein UN-Mitarbeiter auf dem Weg zum Flughafen entführt.