Eilmeldung

Eilmeldung

China: Hunderttausende fliehen vor Taifun "Fitow"

Sie lesen gerade:

China: Hunderttausende fliehen vor Taifun "Fitow"

Schriftgrösse Aa Aa

Der Taifun “Fitow” ist mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 200 Stundenkilometern über die Ostküste Chinas hinweggefegt. Zwei Menschen kamen in dem Unwetter ums Leben. Bei einem der Toten soll es sich um einen 55-jährigen Mann handeln, der wegen des starken Windes einen Hügel herabstürzte.

In weiten Gebieten fiel der Strom aus, mehr als 1000 Häuser stürzten ein. Innerhalb weniger Stunden fielen pro Quadratmeter 29 Liter Regen. In den Provinzen Zhejiang und Fujian mussten nach Angaben der staatlichen Medien rund 750.000 Menschen ihre Häuser verlassen.

Im Vorfeld des Taifuns hatte der Wetterdienst eine Sturmwarnung herausgegeben. Die Behörden forderten die Fischer dazu auf, in den Hafen zurückzukehren. Mehrere Flüge wurden abgesagt und der Zug- und Busverkehr war stark eingeschränkt.