Eilmeldung

Eilmeldung

Lob für Damaskus von Kerry und Lawrow

Sie lesen gerade:

Lob für Damaskus von Kerry und Lawrow

Schriftgrösse Aa Aa

Die USA und Russland haben gemeinsam das Ziel, den Krieg in Syrien durch einen politischen Prozess zu beenden. Man ist sich einig, dass es keine militärische Lösung gibt. Das sagte US-Außenminister John Kerry am Rande des Gipfeltreffens der Pazifikanrainerstaaten (Apec) am Montag in Nusa Dua auf der indonesischen Insel Bali.

Kerry begrüßte den Beginn der Chemiewaffenvernichtung in Syrien. “Dies ist ein guter Auftakt”, sagte Kerry. “Einige Chemiewaffen sind bereits zerstört. Wir müssen es der Assad-Regierung anrechnen, dass sie mitmachen, so wie sie mitmachen sollen.”

Der russische Außenminister Sergej Lawrow sagte, Damaskus arbeite einwandfrei mit internationalen Experten zusammen, und er hoffe, dass dies auch künftig der Fall sein werde.

Syrien hatte am Sonntag unter der Aufsicht internationaler
Experten mit der Zerstörung seines Giftgas-Arsenals begonnen. Die Chemiewaffenexperten – unter ihnen Ingenieure und Chemiker – halten sich seit einer Woche in dem Bürgerkriegsland auf. Bislang hatten sie Vorbereitungstreffen mit Vertretern der syrischen Regierung geführt und zahlreiche Dokumente gesichtet.