Eilmeldung

Eilmeldung

USA fassen Top-Terroristen

Sie lesen gerade:

USA fassen Top-Terroristen

Schriftgrösse Aa Aa

Doppelschlag im Anti-Terror-Kampf: US-Spezialkräfte haben zwei Einsätze in Somalia und Libyen erfolgreich beendet. In der libyschen Hauptstadt Tripolis fassten sie den Top-Terroristen Abu Anas al-Libi. Er gilt als Drahtzieher der Anschläge auf die US-Botschaften in Kenia und Tansania im Jahr 1998. Laut einem Pentagon-Sprecher wird Al-Libi von US-Militärs an einem sicheren Ort außerhalb Libyens festgehalten.

Die Familie von al-Libi ist empört. Sein Bruder erklärte: “Die Entführung meines Bruders war ein illegaler Akt. Sie hätten Unterlagen bei der libyschen Regierung einreichen und meinen Bruder hier vor Gericht stellen müssen. Das wäre die normale Vorgehensweise.”

Praktisch zeitgleich griff die US-Elitetruppe Navy Seals die islamistische Al-Shabaab-Miliz in Somalia an. Medienberichten zufolge wurden mehrere Kämpfer getötet, darunter ein hochrangiger Anführer der Organisation. Der Einsatz ist eine Reaktion auf den blutigen Anschlag der Miliz in Kenia vor zwei Wochen.

US-Außenminister John Kerry erklärte während seiner Asien-Reise auf Bali: “Diese Mitglieder von Al Kaida und anderen Terrororganisationen können zwar weglaufen, sich aber nicht verstecken. Wir werden weiter alles daran setzten, diese Menschen zur Rechenschaft zu ziehen.”