Eilmeldung

Eilmeldung

Zeuge: Schettino fuhr absichtlich viel zu nah

Sie lesen gerade:

Zeuge: Schettino fuhr absichtlich viel zu nah

Schriftgrösse Aa Aa

Der Kapitän der Costa Concordia hat den folgenschweren Kurswechsel des Schiffs in der Unglücksnacht offenbar selbst angeordnet. Der erste Deckoffizier sagte vor Gericht, Francesco Schettino habe entschieden, in 0,5 und nicht in den üblichen 5 Seemeilen an der Insel Giglio vorbeizufahren. Auch habe er das Manöver schon eine Woche früher vorgehabt, das Wetter sei aber zu schlecht gewesen, so der Zeuge. Der Prozess gegen Schettino wurde an diesem Montag fortgesetzt.