Eilmeldung

Eilmeldung

Argentinische Präsident nach OP schon wieder wohl auf

Sie lesen gerade:

Argentinische Präsident nach OP schon wieder wohl auf

Schriftgrösse Aa Aa

Argentiniens Staatschefin Cristina Fernandez ist wegen einer Hirnhautblutung in Buenos Aires operiert worden. Die Operation sei “ohne Komplikationen” verlaufen, hieß es in dem ärztlichen Bulletin. Bei der 60-Jährigen wurde zuvor ein chronisches Hämatom diagnostiziert.

Präsidentinen-Sprecher Alfredo Scoccimarro kam mit guten Nachrichten: “Die Operation verlief sehr gut. Die Präsidentin ist bereits in ihrem Zimmer. Sie ist in guter Stimmung und grüßt alle .”

Fernandez hatte Mitte August eine Kopfverletzung erlitten, zunächst ohne Folgen. Der Bluterguss sorgte dann aber zunehmend für Kopfschmerzen bei der Regierungschefin, die sich derzeit im Wahlkampf befindet. Am 27. Oktober stehen in Argentinien Parlamentswahlen an.