Eilmeldung

Eilmeldung

Biografie: Die Geschichte der mutigen Malala

Sie lesen gerade:

Biografie: Die Geschichte der mutigen Malala

Schriftgrösse Aa Aa

Malala, das Mädchen aus Pakistan, das den Taliban die Stirn bot und angeschossen wurde, hat ihre Biografie veröffentlicht. Die 16-Jährige wird als Heldin gefeiert und sogar als Kandidatin für den Friedensnobelpreis gehandelt. Ihr Buch erscheint in mehreren Sprachen gleichzeitig.

Eine Passantin vor einer Buchhandlung in Islamabad meinte: “Sie ist zu einer Sprecherin für Bildung geworden, insbesondere für die Bildung der Frauen auf der ganzen Welt.” Ein Mann sagte: “Ein Teil der Gesellschaft sieht in Malala ein Symbol für Bildung und ein Symbol für Widerstand gegen Extremisten.”

Malala war vor einem Jahr auf dem Schulweg von Taliban überfallen worden. Die Angreifer schossen ihr in den Kopf. Sie überlebte dank einer Notoperation und zog mit ihrer Familie nach Großbritannien.

Die Schülerin, die für das Recht auf Bildung für alle kämpft, will später Politikerin werden. Ihr Motto lautet: “Ein Kind, ein Lehrer, ein Buch und ein Stift können die Welt verändern. Bildung ist die einzige Lösung.”

Malala, die derzeit in Birmingham zur Schule geht, will sobald wie möglich in ihr Heimatland zurückkehren. In einem Interview rief sie zu einem Dialog mit den Taliban auf. Ein Austausch mit ihnen sei notwendig, um Frieden zu sichern.