Eilmeldung

Eilmeldung

EU-Parlament stimmt für Schockbilder auf Zigarettenpackungen

Sie lesen gerade:

EU-Parlament stimmt für Schockbilder auf Zigarettenpackungen

Schriftgrösse Aa Aa

Schockbilder und Warnhinweise auf Zigarettenpackungen sollen das Rauchen in Europa unattraktiv machen. Das Europaparlament in Straßburg stimmte zwar für schärfere Bestimmungen, schwächte aber gleichzeitig die Vorschläge der EU-Kommission ab. Statt der empfohlenen 75 Prozent werden Warnhinweise künftig 65 Prozent der Vorder- und Rückseiten ausmachen, wie die britische Abgeordnete Linda McAvan erklärte. Für das Verbot von Menthol-Zigaretten gibt es eine mehrjährige Übergangsfrist. Elektronische Zigaretten können auch weiterhin in Tabakgeschäften verkauft werden. Anträge, sie als medizinische Produkte einzustufen, wurden abgelehnt. Gesundheits-Kommissar Tonio Borg zeigte sich mit dem Kompromiss zufrieden. Nun beginnen die Verhandlungen mit den Regierungen der Mitgliedsstaaten. Die neuen Bestimmungen könnten noch in dieser Legislaturperiode verabschiedet werden.