Eilmeldung

Eilmeldung

Arbeiter in der Atomruine Fukushima verstrahlt

Sie lesen gerade:

Arbeiter in der Atomruine Fukushima verstrahlt

Schriftgrösse Aa Aa

Die Pannenserie in der japanischen Atomruine Fukushima geht weiter. Dem Betreiber Tepco zufolge, sind sechs Arbeiter auf der Baustelle mit radioaktivem Wasser kontaminiert worden. Tepco-Generalmanager Masayuki Ono bestätigte den Vorfall und räumte ein: “Die Körper von sechs Menschen sind verstrahlt. Und es ist wahr, dass Fehler wie diese immer wieder auftreten. Wir müssen dringend etwas tun, um diese Kette von Ereignisse zu stoppen.”

Ein Arbeiter hatte demnach ein Rohr der Wasserentsalzungsanlage fälschlicherweise gelöst. Dabei wurden mehrere Tonnen Wasser verschüttet. Sie blieben aber innerhalb der Anlage und sind nicht ausgetreten, hieß es nach Konzernangaben. Tepco pumpt hunderte Tonnen Wasser über die geschmolzenen Brennstäbe in den zerstörten Reaktor. Kürzlich musste der Konzern einräumen, dass auch schon kontaminiertes Wasser aus dem Reaktor ausgetreten war.