Eilmeldung

Eilmeldung

Chemie-Nobelpreis für Experimente im Cyberspace

Sie lesen gerade:

Chemie-Nobelpreis für Experimente im Cyberspace

Schriftgrösse Aa Aa

Der Nobelpreis für Chemie ist dieses Jahr an drei Forscher aus den USA gegangen. Martin Karplus, Michael
Levitt und Arieh Warshel erhalten die Auszeichnung für Computermodelle, die chemische Reaktionen simulieren. Die Rechner können sogar das Ergebnis mancher Experimente vorhersagen. Das so gewonnene Verständnis erlaubt es, beispielsweise Medikamente oder Solarzellen zu verbessern.

Die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften erklärte zudem, die Arbeit von Karplus, Levitt und Warshel sei grundlegend, weil ihre Modelle es ermöglichten, die Gesetze der klassischen Physik mit jenen der fundamental anderen Gesetze der Quantenphysik zu vereinigen.

Der Preis ist mit umgerechnet 920.000 Euro dotiert.

Folgen Sie Euronews auf Deutsch auch bei Facebook und ==Twitter