Eilmeldung

Eilmeldung

"Die griechische Erfolgsgeschichte ist für die Menschen ein totaler Flop"

Sie lesen gerade:

"Die griechische Erfolgsgeschichte ist für die Menschen ein totaler Flop"

Schriftgrösse Aa Aa

Der Internationale Währungsfonds (IWF) sagt Griechenland für 2014 eine Rückkehr zu Wirtschaftswachstum voraus. Die Regierung in Athen peilt einen Haushaltsüberschuss an – fällige Zinszahlungen nicht gerechnet. Schon spricht Ministerpräsident Antonis Samaras von einer “griechischen Erfolgsgeschichte”

Auf dem Arbeitsmarkt kommt der Optimismus zuletzt an, er leidet unter der langen Rezession und den massiven Sparanstrengungen der vergangenen Jahre.

Die Arbeitslosenquote ist mehr als doppelt so hoch wie im EU-Durchschnitt. Im Juli waren nach Angaben der nationalen Statistikbehörde ELSTAT 27,6 Prozent der Griechen arbeitslos. Mehr als die Hälfte der Jugendlichen ist ohne Job.

Ein Jobsucher:

“Die Erfolgsgeschichte der Regierung ist für die Menschen ein totaler Flop. Sie baut auf Entlassungen, Unternehmenspleiten und geschlossenen Instituten, auf einen Einbruch bei den öffentlichen Investitionen.”

Griechenlands Wirtschaft dürfte 2013 um vier Prozent schrumpfen und soll im kommenden Jahr um 0,6 Prozent wachsen – zum ersten Mal nach sechs Jahren Rezession.

Die Arbeitslosenquote soll laut Zentralbank noch bis auf 28 Prozent steigen. Hier kommt die Trendwende erst 2015.

Die internationalen Geldgeber des Landes hatten einen Primärüberschuss im griechischen Haushalt zur wesentlichen Voraussetzung erklärt, um gegebenenfalls 2014 weitere Hilfen zu gewähren.

su mit dpa, Reuters