Eilmeldung

Eilmeldung

Stopp der US-Militärhilfe für Ägypten schlägt Wellen

Sie lesen gerade:

Stopp der US-Militärhilfe für Ägypten schlägt Wellen

Schriftgrösse Aa Aa

Die ägyptische Regierung hat den Stopp der US-Militär- und Wirtschaftshilfe kritisiert und dabei auf den Kampf gegen den Terrorismus hingewiesen. Die USA drehen Ägypten wegen der anhaltenden Gewalt und den Unruhen den Geldhahn zu. Sie erwarten von dem Land am Nil freie und faire Wahlen einer zivilen Regierung.

Ein Sprecher des ägyptischen Außenministeriums erklärte, dies sei sowohl inhaltlich als auch zeitlich die falsche Entscheidung und es werfe ernsthaft die Frage auf, wie die USA nachhaltig strategische Sicherheitsprogramme Ägyptens unterstützen wollten.

Auch in den USA gibt es Kritik, manche fürchten, die USA könnten dadurch auch in der Region an Einfluss verlieren. Dem politischen Experten Saad El-Dine Ibrahim zufolge wird Ägypten jetzt freier bei der Gestaltung seiner Beziehung zu Israel sein. Es wird sich nicht mehr so pflichtbewusst an die Bedingungen des Friedensvertrags mit Israel halten wie in den vergangenen vierzig Jahren.

Ägypten bekommt bereits finanzielle Hilfe von Saudi Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten, die versprochen haben für jegliche fehlenden Beträge aufzukommen. Dies könnte Kairo dazu ermutigen, auch andere Länder wie Russland um Unterstützung zu bitten.