Eilmeldung

Eilmeldung

Anschlag auf schwedische Botschaft in Libyen

Sie lesen gerade:

Anschlag auf schwedische Botschaft in Libyen

Schriftgrösse Aa Aa

Vor dem schwedischen Konsulat in der libyschen Stadt Bengasi ist eine Autobombe explodiert. Die Vertretung sowie mehrere benachbarte Gebäude wurden beschädigt. Bei der Detonation wurde niemand verletzt, da das Konsulat wie jeden Freitag geschlossen war. Es befindet sich im Viertel Al-Fouihet in der Nähe des ägyptischen Konsulats, das im August Ziel eines Bombenanschlags wurde.

Im Herbst vergangenen Jahres waren bei einem Angriff auf das US-Konsulat in Bengasi der amerikanische Botschafter Christopher Stevens und drei weitere Diplomaten ums Leben gekommen. Danach hatten mehrere westliche Staaten aus Sicherheitsgründen ihre Konsulate in der östlichen Hafenstadt geschlossen.

Libyen kommt seit dem Sturz von Muammar al-Gaddafi nicht zur Ruhe. Zuletzt gingen in Bengasi mehrere Islamisten auf die Straße. Sie sind wütend über die Verschleppung des mutmaßlichen Al-Kaida-Terroristen Abu Anas al-Libi durch ein US-Sonderkommando. Sie sehen darin ein Verletzung der staatlichen Souveränität.