Eilmeldung

Eilmeldung

Fracking bleibt in Frankreich verboten - und anderswo?

Sie lesen gerade:

Fracking bleibt in Frankreich verboten - und anderswo?

Schriftgrösse Aa Aa

Das französische Fracking-Verbot ist rechtmäßig. Der Verfassungsrat sieht keinerlei Anlass, die Regelung zu kippen. Damit gibt es weiterhin keine einheitliche Linie in Europa. Die deutsche Regierung hat sich bislang nicht festgelegt, Großbritannien will dagegen zum Vorreiter beim Einsatz der umstrittenen Methode werden. “Wir müssen wachsam bleiben”, so ein Fracking-Gegner. “Wir dürfen jetzt nicht in unserem Kampf nachlassen, nur weil die Öl-Lobbyisten, die Öl- und Gas-Firmen so stur sind.”

Die Fracking-Methode wird bisher ausschließlich in den USA im großen Stil angewandt. In Europa wird neben Großbritannien u.a. in Polen und in der Ukraine nach geeigneten Förderstätten gesucht. Beim Fracking werden
Wasser, Kies und Chemikalien mit hohem Druck in Schiefergestein gepresst, um dort eingeschlossenes Gas freizusetzen. Viele Länder hoffen durch die Methode auf billiges Gas.

Mehr Erklärungen bietet das Umweltinstitut München, das vor den Gefahren warnt.
Aber im Internet versucht auch der Gigant ExxonMobile, von seinen Argumenten zu überzeugen.

Folgen Sie Euronews auf Deutsch auch bei Facebook und Twitter