Eilmeldung

Eilmeldung

Italienische Post soll Alitalia retten

Sie lesen gerade:

Italienische Post soll Alitalia retten

Schriftgrösse Aa Aa

Italiens Regierung will die stark kriselnde
Fluggesellschaft Alitalia in der Luft halten: Bei der dringend benötigten Kapitalerhöhung für die private Airline will sich die staatliche Post engagieren, kündigte Ministerpräsident Enrico Letta an. Die Post-Gruppe dürfte sich mit 75 Millionen Euro an der angestrebten Kapitalerhöhung von insgesamt 300 Millionen Euro beteiligen, so italienische Medienberichte.

Transportminister für Maurizio Lupi:

“Wir sind sehr zufrieden mit der Arbeit der vergangenen Wochen. Wir haben nicht nur einen strategischen Vorteil für das Land und unsere nationale Fluggesellschaft erreicht. Sondern auch Optionen für die Zukunft, etwa die Aussicht auf neue starke Beteiligungen aus der Privatwirtschaft mit einem strategischen Partner wie der italienischen Post.’‘

Die Kassen der traditionsreichen Airline sind fast
leer. Nach dem Umbau der bereits 2008 vor dem Kollaps stehenden Alitalia zu einem privaten Unternehmen hält Air France-KLM 25 Prozent, der große Rest verteilt sich auf ein italienisches Konsortium mit über 20 kleineren Anteilseignern. Alitalia hat seit der Neuorganisation, betrieben unter Regierungschef Silvio Berlusconi, mehr als 1,25 Milliarden
Euro verloren.

Die Bedingungen der Regierung: Ein neues Geschäftsmodell und eine stabile Aktionärsstruktur.

su mit dpa