Eilmeldung

Eilmeldung

Heftiger Zyklon erreicht indische Südostküste

Sie lesen gerade:

Heftiger Zyklon erreicht indische Südostküste

Schriftgrösse Aa Aa

Im Südosten Indiens ist der Wirbelsturm “Phailin” auf Land getroffen. Begleitet wurde er von starkem Wind und heftigen Regenfällen; es wurde mit einer Sturmflut von etwa dreieinhalb Metern Höhe gerechnet.

Für Indien ist es der größte Zyklon seit vierzehn Jahren. Es werden massive Schäden febürchtet: Zerstörte Häuser, abgeknickte Stromleitungen und verlorene Ernte.

Insgesamt 12 Millionen Menschen sind betroffen, die meisten in den engbevölkerten Bundesstaaten Odisha und Andhra Pradesh.In den Notunterkünften wird es eng, meint Bhi Pradhan: Es gebe nicht genug Platz für alle. Seit gestern habe niemand mehr eine richtige Mahlzeit zu sich genommen. Die Toiletten seien außer Betrieb.

Andere weigerten sich aus Angst vor Plünderungen, ihre Häuser zu verlassen. Hunderte Ärzteteams und Rettungskräfte wurden in die Risikogebiete geschickt.

Regelmäßig werden Indien und Bangladesch zwischen April und November von Zyklonen heimgesucht. Beim bisher zerstörerischten kamen 1999 in Indien mehr als 8000 Menschen ums Leben.