Eilmeldung

Eilmeldung

Posthume Ehrung für Formel 1-Testpilotin MarYa de Villota

Sie lesen gerade:

Posthume Ehrung für Formel 1-Testpilotin MarYa de Villota

Schriftgrösse Aa Aa

Für die plötzlich verstorbene Testpilotin MarYa de Villota wird die Formel eins vor Beginn des Großen Preises von Japan eine Schweigeminute abhalten.

Die 33-jährige Spanierin war am Freitag unter noch nicht vollständig geklärten Umständen leblos in einem Hotelzimmer der spanischen Stadt Sevilla aufgefunden worden.

Entsprechend des Wunsches ihrer Eltern wird MarYa de Villota im engsten Familienkreis beigesetzt werden.

Die Spanierin hatte im vergangenen Jahr durch einen schweren Unfall mit ihrem Marussia-Testwagen in England traurige Berühmtheit erlangt

Neben schweren Kopfverletzungen hatte sie in Folge des Unglücks ihr rechtes Augenlicht verloren.

Möglicherweise steht ihr offenbar natürlicher Tod in Verbindung mit den damals erlittenen Kopfverletzungen.