Eilmeldung

Eilmeldung

Religiöses Fest endet tragisch

Sie lesen gerade:

Religiöses Fest endet tragisch

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einer Massenpanik in Indien sind mehr als 90 Menschen ums Leben gekommen. Mehr als 100 weitere wurden verletzt. Die Panik wurde durch das Gerücht vom möglichen Einsturz einer Brücke ausgelöst.

Zu dem Zeitpunkt befanden sich dort Tausende Menschen, die auf dem Weg zu einem Tempel waren.

Das Unglück geschah an einem Hindu-Feiertag, zu dem sich zahlreiche Gläubige in einem Wald in Datia im Bundesstaat MadhYa PradEsh versammelten. Anlass ist das Fest zu Ehren der Hindugöttin Durga.

Sicherheitskräfte versuchten, die Menschenmassen mit Stöcken auseinanderzutreiben.
Viele, die stolperten, wurden überrannt. Andere ertranken im Fluss. 20 Ärzte reisten zur Verstärkung an. Es wurden Ermittlungen aufgenommen.

In Indien kommt es regelmäßig zu tödlichen Massenpaniken während religiöser Feste. Erst im Februar starben 36 Menschen bei Feierlichkeiten am Gangesufer in Allahabad.