Eilmeldung

Eilmeldung

Sydney: Brand im Olympiastadion

Sie lesen gerade:

Sydney: Brand im Olympiastadion

Schriftgrösse Aa Aa

Australien kämpft gegen heftige Brände. Am schlimmsten betroffen ist Port Stephens, fast 200 Kilometer nördlich von Sydney. Fünf Gebäude wurden zerstört.

Wegen Trockenheit, hoher Temperaturen und starker Winde breiteten sich die Feuer schnell aus.
Im Olympiastadion von Sydney, im Jahr 2000 Austragungsort der Olympischen Sommerspiele, brannte ein Rasen. Mehr als 50 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Drei Menschen mussten wegen Rauchverfgiftung behandelt werden.

Mehr als 1500 Menschen wurden in Sicherheit gebracht. Sie waren gekommen, um sich einen Leichtathletik-Wettkampf anzusehen. Auf dem Parkplatz brannten mehr als 40 Autos komplett aus.

Für die Feuerwehr ist es ein Kampf gegen die Zeit: Es wird befürchtet, dass sich die Asche Kilometer weit ausbreitet und neue Brände verursacht.