Eilmeldung

Eilmeldung

Schülerproteste in Frankreich: Freiheit für Leonarda!

Sie lesen gerade:

Schülerproteste in Frankreich: Freiheit für Leonarda!

Schriftgrösse Aa Aa

Den zweiten Tag in Folge gingen in Paris Hunderte Schüler auf die Straße. Sie protestieren gegen die Abschiebung ausländischer Mitschüler.

An zahlreichen Schulen errichteten die Demonstranten Blockaden. Einige forderten den Rücktritt des Innenministers.

Auslöser für die Wut der Schüler ist der Fall der 15-jährigen Leonarda, die vergangenen Mittwoch aus Frankreich ausgewiesen wurde.

Ines Khelifa, Schülerin:
“Wir wollen etwas tun gegen die unrechtmäßige Ausweisung unserer Mitschüler. Aber es geht nicht nur um Leonarda und die anderen. Grundsätzlich sollte es ausgeschlossen sein, dass so etwas im Unterricht oder in einer Bildungseinrichtung passiert.”

Leonarda war auf einem Schulausflug von der Polizei abgefangen und ins Kosovo verschickt worden – vor den Augen ihrer Klassenkamaraden.

Vincent Peillon, französischer Bildungsminister:

“Fakt ist, dass ein Klassenausflug eine Schulveranstaltung ist – Schule erweitert sozusagen. Und da darf nicht eingegriffen werden. Schulen sind heilig.”

Leonarda ist inzwischen mit ihren fünf Geschwistern und den Eltern in Mitrovica. Ihr Vater stammt aus dem Kosovo. Die französischen Behörden haben den Asyl-Antrag der Eltern in Frankreich abgewiesen.