Eilmeldung

Eilmeldung

Autobombe tötet 16 syrische Soldaten nahe Damaskus

Sie lesen gerade:

Autobombe tötet 16 syrische Soldaten nahe Damaskus

Schriftgrösse Aa Aa

Laut syrischen Oppositionsaktivisten hat eine Autobombe in einem Vorort von Damaskus mindestens 16 Soldaten getötet. Das syrische Staatsfernsehen meldete, dass es eine schwere Explosion gegeben habe, machte aber keine Angaben über die Zahl der Toten.

Verantwortlich für den Anschlag in dem Vorort Dscharamana nahe der Hauptstadt waren offenbar Mitglieder der al-Kaida nahestehenden Rebellengruppe Al-Nusra-Front. Nach der Detonation der Bombe kam es zu Gefechten zwischen Regierungstruppen und Aufständischen.

Die syrischen Streitkräfte griffen benachbarte Stellungen der Rebellen mit Kampfflugzeugen an, während die Angreifer offenbar Raketen ins Zentrum von Dscharamana feuerten. Der Ort ist vorwiegend von Christen und Drusen bewohnt — religiösen Minderheiten, die viele Rebellen für Anhänger von Präsident Assad halten.