Eilmeldung

Eilmeldung

Bleibt Juncker? - Luxemburg vor spannender Parlamentswahl

Sie lesen gerade:

Bleibt Juncker? - Luxemburg vor spannender Parlamentswahl

Schriftgrösse Aa Aa

Rund 238 000 Luxemburger sind an diesem Sonntag aufgerufen ein neues Parlament zu wählen. Die vorgezogene Neuwahl war notwendig geworden, nachdem der sozialdemokratische Koalitionspartner Ministerpräsident Jean-Claude Juncker das Vertrauen entzogen hatte. Juncker hatte sich geweigert, die Verantwortung für eine Geheimdienstaffäre zu übernehmen. Ein Untersuchungsausschuss hatte Juncker mangelnde Kontrolle des Geheimdienstes vorgeworfen. Nach Ansicht von Beobachtern hat der Skandal Juncker nicht geschadet.

“In anderen westlichen Demokratien würde ein solcher Skandal die Popularität des Regierungschefs zerstören, nicht bei uns. In den letzten Meinungsumfrage vor drei Wochen haben 65 Prozent der Befragten Juncker unterstützt”, meint der Politikwissenschaftler Philippe Poirier.

Dennoch könnte es für Juncker eng werden. Sein bisheriger Koalitionspartner, die Sozialistische Arbeiterpartei (LSAP) strebt ein Bündnis mit Liberalen und Grünen an. Da in Luxemburg Wahlpflicht herrscht wird am Sonntag mit einer hohen Wahlbeteiligung gerechnet.