Eilmeldung

Eilmeldung

Kampf-Kunst: World Combat Games in Sankt Petersburg

Sie lesen gerade:

Kampf-Kunst: World Combat Games in Sankt Petersburg

Schriftgrösse Aa Aa

Auftakt für die Welt-Kampf-Spiele in Sankt Petersburg und die russische Sport-Spezialität Sambo.

Sambo steht für Selbstverteidigung ohne Waffen und basiert auf einer Mischung aus Judo und Ringen.

Ein Ukrainer stahl den russischen Teilnehmern allerdings die Schau und ließ auch seinem kanadischen Final-Gegner Emin Sheykhislyamow keine Chance:

Ivan Wasylchuk eroberte Gold, während in der Damen.Konkurrenz die Russinnen erfolgreich waren.

Ähnliches Bild im weitaus bekannteren Sumo-Ringen: eigentlich eine japanische Disziplin, duellierten sich im Schwergewichtsfinale Alan Karaew aus Russland und der Mongole Byambajaw Ulambayar.

Auch hier behielt der Außenseiter aus der Mongolei die Oberhand gegenüber seinem russischen Konkurrenten.

Das Spektakel von Sankt Petersburg ist die Nachfolge-Veranstaltung der ersten World Combat Games 2010 in Peking.