Eilmeldung

Eilmeldung

Portugiesen protestieren gegen größte Budgetkürzungen seit 1977.

Sie lesen gerade:

Portugiesen protestieren gegen größte Budgetkürzungen seit 1977.

Schriftgrösse Aa Aa

Fünf Tage, nachdem Portugals Regierung die umfangreichsten Etatkürzungen in 35 Jahren ankündigte, haben Zehntausende gegen die Sparpolitik protestiert. 400 Busse überquerten die Brücke des 25. April in Lissabon, um Demonstranten zur Massenkundgebung im Zentrum der Hauptstadt zu bringen.

Der vom Gewerkschaftsdachverband CGTP organisierte Protest stand unter dem Motto “Gegen Ausbeutung und Verarmung”. Der Haushaltsentwurf für das kommende Jahr sei ein brutaler Angriff auf das portugiesische Volk, so der Verbands-Chef Armenio Carlos.

Portugal droht das dritte Rezessionsjahr in Folge mit einer Arbeitslosigkeit von mittlerweile 17 Prozent. Die Mitte-Rechts-Regierung von Pedro Passos Coelho plant für das kommende Haushaltsjahr Ausgabenkürzungen von fast vier Milliarden Euro — das entspricht 2,3 Prozent des portugiesischen Bruttoinlandsprodukts.