Eilmeldung

Eilmeldung

Schwere Ausschreitungen bei Massenprotest in Rom

Sie lesen gerade:

Schwere Ausschreitungen bei Massenprotest in Rom

Schriftgrösse Aa Aa

In Rom ist es während eines Massenprotests gegen erneute Kürzungen im Staatshaushalt zu Ausschreitungen gekommen. In der Nähe des Finanzministeriums lieferten sich Polizei und Randalierer Straßenschlachten.

Mehrere Demonstranten wurden festgenommen. Es waren mehr als 4.000 Polizisten im Einsatz.

Schon am Freitag waren mehrere mutmaßliche Randalierer, darunter fünf Franzosen, festgenommen worden. Die Polizei konfiszierte verdächtige Gegenstände wie Messer und Baseballschläger. Viele Geschäfte in der italienischen Hauptstadt blieben aus Angst vor möglicher Sachbeschädigung geschlossen.

Laut den Organisatoren der Demonstration nahmen 70.000 vorwiegend junge Menschen an dem Umzug teil. Die Jugendarbeitslosigkeit in Italien beträgt 40 Prozent.