Eilmeldung

Eilmeldung

JP Morgan soll Rekordstrafe zahlen

Sie lesen gerade:

JP Morgan soll Rekordstrafe zahlen

Schriftgrösse Aa Aa

Die US-Großbank JP Morgan hat sich offenbar mit dem US-Justizministerium auf eine Strafe von 13 Milliarden Dollar zur Beilegung zahlreicher strittiger Hypotheken-Geschäfte geeinigt. JP Morgan-Chef Jamie Dimon und Generalstaatsanwalt Eric Holder hätten sich am Freitag vorläufig auf diese Lösung verständigt, berichtete die Nachrichtenagentur Reuters. Eine Befreiung der Bank von einer strafrechtlichen Verantwortung sei damit aber nicht verbunden.

In dem Streit geht es um Geschäfte mit riskanten Wertpapieren vor Ausbruch der Finanzkrise zwischen 2005 und 2007. Wird die Einigung verbindlich, müsste JP Morgan tiefer in die Tasche greifen als zuletzt gedacht: Bislang hatte es geheißen, es laufe wohl auf eine Zahlung von elf Milliarden Dollar hinaus.