Eilmeldung

Eilmeldung

Ex-Terroristin freigelassen - spanische Justiz beugt sich zähneknirschend

Sie lesen gerade:

Ex-Terroristin freigelassen - spanische Justiz beugt sich zähneknirschend

Schriftgrösse Aa Aa

Die baskische Ex-Terroristin Ines del Rio ist frei. Die spanischen Behörden entließen die zu 3.000 Jahren Haft verurteilte Frau aus dem Gefängnis. Die heute 55-Jährige verließ das Zuchthaus unter vereinzelten Protesten. Zuvor hatte der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte geurteilt, dass Ines del Rio nach Verbüßung der maximalen Haftstrafe von 30 Jahren frei zu lassen ist. Diese Zeit war bereits 2008 abgelaufen.

Spaniens Justizminister Alberto Ruiz Gallardon erklärte, der Justiz bliebe keine andere Wahl als del Rio frei zu lassen: “Das sind nun die Konsequenzen des Straßburger Urteils. Die Einhaltung der Bestimmungen ist sehr schmerzlich”, so Gallardon.

Ines del Rio, die eigentlich erst 2017 aus dem Gefängnis freigelassen werden sollte, hatte im Namen der baskischen Untergrundorganisation ETA insgesamt 23 Menschen getötet. Bei einem Anschlag auf Polizisten in Madrid waren im Sommer 1986 zwölf Menschen getötet worden. An gleicher Stelle gab es am Dienstag ein stilles Erinnern an die Opfer.