Eilmeldung

Eilmeldung

Nokia steigt in den Tablet-Markt ein

Sie lesen gerade:

Nokia steigt in den Tablet-Markt ein

Schriftgrösse Aa Aa

Es ist eine Premiere für Nokia: Der finnische Konzern hat seinen ersten Tablet-Computer vorgestellt. Lumia 2520 heißt der und soll der großen Konkurrenz von Apple, Samsung und Sony Marktanteile abluchsen. Das Gerät läuft mit einem Betriebssystem von Nokia-Partner Microsoft. Optisch ähnelt es den Smartphones der Lumia-Reihe. In den USA kommt es für 499 Dollar auf den Markt, angepeilt sind nun zuvörderst Weihnachtskäufer.

Damit steigt Nokia in einen wachsenden Markt ein. Die Verkäufe von Tablet-Rechnern könnten sich in nur drei Jahren mehr als verdoppeln. Von 120 Millionen Einheiten im Jahr 2012 auf voraussichtlich mehr als 260 Millionen Einheiten im kommenden Jahr.

Nokias Gerätesparte wird gerade von Microsoft übernommen. Beobachter mahnen daher, das Lumia-Tablet könnte nun sozusagen hausintern in Konkurrenz zu Microsofts Surface-Rechner gehen. Neben dem Tablet hat Nokia jetzt auch extragroßes Smartphone, ein sogenanntes Phablet vorgestellt. Auch dies eine Premiere für den Konzern.