Eilmeldung

Eilmeldung

Tom Hanks spielt Walt Disney in "Saving Mr. Banks"

Sie lesen gerade:

Tom Hanks spielt Walt Disney in "Saving Mr. Banks"

Schriftgrösse Aa Aa

Hollywoodstar Tom Hanks hat beim Filmfest in London seinen neuesten Film “Saving Mr. Banks” vorgestellt. Er spielt darin Walt Disney, der verzweifelt versucht, die Filmrechte an dem Buch “Mary Poppins” zu erwerben, um seinen Töchtern einen Wunsch zu erfüllen. Doch die Autorin P.L.Travers, gespielt von Emma Thompson, stellt sich quer.

Emma Thompson:

“Es ist der erste richtige Spielfilm, den Disney seit 50 Jahren produziert hat. Das war eine mutige Entscheidung und es ist auch spannend, Disney als ein Unternehmen zu sehen, als Filmproduktionsfirma, die so etwas wie dieses erwachsene Drama macht. Das fand ich sehr aufregend.”

Nach Jahren der Verhandlung reist die Autorin Travers schließlich nach Hollywood, um über Disneys Vorhaben zu sprechen. Doch sie ist kaum bereit, Kompromisse bei der Adaption ihres Romans einzugehen. Zudem stellt sich heraus, dass Travers enger mit ihrer Geschichte verbunden ist, als gedacht. Denn Mary Poppins sollte nicht die Kinder in der Geschichte retten, sondern den unsensiblen Mr. Banks – die Figur, die auf Travers früh verstorbenem Vater basiert.

Tom Hanks:
“Wir haben versucht, viel von dem Mann in der Figur unterzubringen, viele kleine Fragmente. Ich glaube nicht, dass Walt nur der fröhliche Onkel war, der die Träume der Menschen erfüllte. Er war auch ein pragmatischer und zielstrebiger Geschäftsmann. Wenn er mit Charme, Strategie und Verhandlungen nichts ausrichten konnte, hat er eben auf andere Weise versucht, die Dinge für sich in Ordnung zu bringen.”

Zusammen mit Walt begibt sich Travers schließlich durch die Neuinszenierung ihres Werkes auf eine Reise in ihre eigene Vergangenheit.

Der Film “Saving Mr. Banks” läuft ab Januar in den deutschsprachigen Kinos.