Eilmeldung

Eilmeldung

Asterix ist zurück - diesmal mischt der Gallier die Pikten auf

Sie lesen gerade:

Asterix ist zurück - diesmal mischt der Gallier die Pikten auf

Schriftgrösse Aa Aa

Acht Jahre nach dem letzten Album kehrt Asterix für ein neues Abenteuer zurück – dank neuer Zeichner und Autoren.

Denn Albert Uderzo, der die Serie nach dem Tod des Asterix-Mitbegründers René Goscinny alleine weiterführte, zieht sich aus Altersgründen zurück.

Trotzdem standen Fans in Paris Schlange.

Asterix-Fan Nicholas Bady:
‘‘Ich bin nicht wirklich nervös. Aber ich freue mich aufs Lesen und ein tolles Album.”

Jean-Yves Ferri und Didier Conrad sind die Autoren dieses 35. Albums, das in Schottland spielt und “Asterix bei den Pikten” heißt.

Jean-Yves Ferri, Autor:

‘‘Zusammen mit Didier wollten wir, sagen wir, dem früheren Asterix Tribut zollen. Deshalb ist es ein Album, das ein leichtes Gefühl der 70er vermittelt. Das werden Sie beim Lesen merken.”

Vor der Veröffentlichung gab es Gerüchte um eine versteckte Referenz an das schottische Referendum. Offenbar tatsächlich nur Gerüchte.

Jean-Yves Ferri, Autor:

‘‘Ich bin nach Schottland gegangen, um den Schotten von meiner Idee zu erzählen. Sie waren zufrieden damit, fragten mich aber: warum Schottland?Vor allem dachten sie, es sei wegen des Referendums, obwohl das überhaupt nicht so war. Ich habe erst später davon erfahren. Es gab also keine versteckten Anspielungen.”

Das erste Album der Asterix-Serie erschien 1961. Seitdem wurden weltweit über 350 Millionen Alben verkauft und in 111 Sprachen übersetzt.