Eilmeldung

Eilmeldung

Australien: Soldaten haben Buschbrand verursacht

Sie lesen gerade:

Australien: Soldaten haben Buschbrand verursacht

Schriftgrösse Aa Aa

In Australien sind weite Gebiete in der Nähe von Sydney den Flammen zum Opfer gefallen. Erste Bewohner kehrten zu ihren zerstörten Häusern zurück. Beim Kampf gegen die Buschbrände ist ein Löschflugzeug abgestürzt, der 43-Jährige Pilot kam ums Leben. Die Temperaturen sind etwas gesunken und die Feuerwehr hofft, die Brände bald unter Kontrolle zu bringen.

Stephens Haus ist bis auf die Grundmauern niedergebrannt: “Wir werden es wieder aufbauen. Wir leben hier seit 33 Jahren. Unser Haus wurde noch nie zuvor zerstört. Ich sage mir, wenn wir weitere 33 Jahre keine Probleme haben, dann kriegen wir das hin.” Sein Nachbar Grahaeme sagte: “Ich fühle mich jetzt sicher. Die Feuerwehrleute haben uns gesagt, dass hier nichts mehr abbrennen kann. Wir werden uns an die Arbeit machen.

Die Armee räumte unterdessen ein, dass sie einen der verheerendsten Brände vergangene Woche bei einer Schießübung ausgelöst hat. Mark Greenhill, Bürgermeister in der besonders schwer betroffenen Blue Mountains, zeigte sich erbost. Er sagte, das australische Militär hätte wissen müssen, dass es an einem trockenen, heißen und windigen Tag keine gute Idee sei, zu feuern.