Eilmeldung

Eilmeldung

Demonstrationen gegen tunesische Regierung halten an

Sie lesen gerade:

Demonstrationen gegen tunesische Regierung halten an

Schriftgrösse Aa Aa

Im tunesischen Sidi Bouzid haben mehrere tausend Menschen demonstriert. Die Stadt ist die Wiege der tunesischen Revolution, die zum Sturz von Langzeitpräsident Ben Ali führte und den Arabischen Frühling auslöste. Die Demonstranten forderten den Rücktritt der von der islamistischen Enahda-Partei geführten Regierung. Sie warfen der Regierung vor, nicht ausreichend gegen islamistische Extremisten vorzugehen.

“Diese Menschen können die Lage nicht länger ertragen. Wir können nur demonstrieren. Wenn die Regierung bleibt, dann wird unsere Bewegung nur stärker!” sagt ein Demonstrant.

Anlass für den Protest war ein Feuergefecht zwischen Anhängern der islamistischen Ansar-al-Scharia und Sicherheitskräften. Dabei waren gestern in der Region Sidi Bouzid sieben Polizisten getötet worden. Vor zwei Monaten hatte die Regierung Ansar-al-Scharia zu einer Terrororganisation erklärt. Seither gehen die Sicherheitskräfte verschärft gegen sie vor. Mehr als 300 Personen wurden verhaften.