Eilmeldung

Eilmeldung

"Free Birds" wollen Truthähne vor dem Tod an Thanksgiving bewahren

Sie lesen gerade:

"Free Birds" wollen Truthähne vor dem Tod an Thanksgiving bewahren

Schriftgrösse Aa Aa

Nachdem er vom amerikanischen Präsidenten begnadigt worden ist, lebt Truthahn Reggie ein komfortables Leben in Camp David, ernährt sich von Pizza und erfreut sich an Fernsehserien. Doch das ist Truthahn Jake, der Präsident und einziges Mitglied der Befreiungsfront für Truthähne ist, ein Dorn im Auge. Jake entführt Reggie, um sich mit ihm zusammenzutun. Sie stehlen eine Zeitmaschine, um bereits vor dem ersten Erntedankfest zu verhindern, dass Truthähne überhaupt das traditionelle Festtagsmahl werden.

Die Hollywoodstars Woody Harrelson und Owen Wilson leihen den beiden Streithähnen ihre Stimme:

Owen Wilson, Schauspieler:
“Ich glaube, dass jedes Kind einmal durchmacht, in irgendein Schema passen zu müssen. Es ist schön, wie der Film das Thema anpackt, dass man sich über seinen Nächsten Gedanken machen und nicht immer zuerst an sich selbst denken sollte.”

Amy Poehler spricht die animierte Truthenne Jenny, für die sich Reggie sehr interessiert. Ihrer Meinung nach richtet sich der Film nicht an Leute, die auf Truthahnlaute aus sind.

Amy Poehler, Schauspielerin:
“Ich kann nicht gut Tierlaute nachahmen. Zum Glück musste ich das auch nie tun. So ein Film ist es nicht. Wenn Sie das suchen, bekommen Sie es hier nicht. Dann ist es nicht ihr Film.”

Passend zum amerikanischen Erntedankfest, an dem die Vögel in beinahe allen amerikanischen Haushalten im Ofen landen, kommt der Film zum 1. November in die US-Kinos. In Deutschland startet er im Januar.