Eilmeldung

Eilmeldung

Stereotypen ganz öffentlich: Eine kroatische Ausstellung zeigt weltweite Klischees

Sie lesen gerade:

Stereotypen ganz öffentlich: Eine kroatische Ausstellung zeigt weltweite Klischees

Schriftgrösse Aa Aa

Blondinen sind dumm, Frauen gehören in die Küche, Deutsche haben keinen Humor und Schotten sind geizig – das sind nur einige Klischees, die sich seit langer Zeit am Leben halten. Nun zeigt eine Ausstellung in Kroatien solche negativen Stereotypen, anhand von Tafeln, Videos, Texten und Konzerten.

Die Schau “Blondinenwitze: Klischees, mit denen wir leben” wurde vom Ethnographischen Museum in Zagreb konzipiert.

Denn jedes Land hat seine Klischees – ethnischer, rassischer, sexueller oder sozialer Natur.

Die Kuratorin Irena Kolbas:
“Wir leben mit so vielen Gemeinplätzen, dass wir es gewöhnlich gar nicht bemerken. Wir nehmen sie als gegeben hin. Mit dieser Ausstellung wollen wir ein Bewusstsein dafür wecken.”

Klischees haben sich im Lauf der Geschichte und entlang sozialer Entwicklungen verändert. Dem will die Ausstellung mit regelmäßigen Anpassungen gerecht werden.

Die Kuratorin Irena Kolbas:
“Das Konzept der Ausstellung ist es, sich mit der Zeit zu verändern. Besucher können also mehrmals wiederkommen. Wir wollen damit mehr Besucher anziehen.”

Neben Fotos, Zeichnungen, Postern und Videos finden auch Schauspiel-Aufführungen statt.

Zudem mangelt es nicht an interaktiven Elementen. So sind die Besucher zum Beispiel gebeten, über Klischees zu sprechen oder Witze im Zusammenhang mit einem Klischee zu erzählen.

Die Ausstellung läuft bis Mai 2014.