Eilmeldung

Eilmeldung

Tschechen wählen ein neues Parlament

Sie lesen gerade:

Tschechen wählen ein neues Parlament

Schriftgrösse Aa Aa

In Tschechien wird bis Samstagnachmittag ein neues Parlament gewählt. Umfragen zufolge liegen die Sozialdemokraten in der Gunst der Wähler vorn. Für eine Mehrheit im Parlament wird es wohl dennoch nicht reichen.

So strebt die Partei eine Minderheitsregierung unter Duldung der Kommunisten an und würde damit ein langjähriges Tabu brechen.

Ein Wörtchen mitreden könnte allerdings auch noch eine neue Kraft: Eine große Unbekannte ist die ANO-Partei von Milliadär Andrej Babis. Laut Umfragen kommt sie auf Platz drei.

Notwendig waren die Wahlen geworden, nachdem die konservative Regierung über eine Korruptions- und Bespitzelungsaffäre gestürzt war.

So erklärt dieser Politikanalyst Jiri Pehe, dass die Vetternwirtschaft den aktuellen Parteien geschadet hat. Für die Bevölkerung seien die Parteien der Grund für die Korruption und sie lehnten sie ab. Im Wahlkampf gehe es deshalb um eine Anti-Politik, die ein Angriff auf die etablierten Parteien sei.

Wahlberechtigt sind rund 8,4 Millionen Tschechen.
Hochrechnungen nach der Wahl gibt es nicht: Die Stimmen werden fortlaufend ausgezählt.