Eilmeldung

Eilmeldung

Wer vertraut den USA?

Sie lesen gerade:

Wer vertraut den USA?

Schriftgrösse Aa Aa

Wie soll es nach dem Ausspähskandal weitergehen, in den Beziehungen zwischen den USA und ihren Verbündeten? Die Praktiken der NSA sind nicht erst jetzt bekannt geworden. Dass aber offensichtlich auch das Telefon der deutschen Bundeskanzlerin angezapft wurde, gibt der ganzen Affäre eine neue Schärfe. Das Weiße Haus hat den Abhörangriff auf Angela Merkel nicht dementiert. Die Folgen könnten lang anhaltend sein, meint Annette Heuser von der Bertelsmann Stiftung in Washington.

Annette Heuser:
“Die Tatsache, dass die deutsche Bundeskanzlerin so viele Beweise hatte, die offensichtlich ausreichten, sich beim amerikanischen Präsidenten zu beschweren, das muss man ernst nehmen, das ist eine Sache, das ist ein Skandal, der nicht von heute auf morgen die transatlantischen Beziehungen verlassen wird, sondern der wird uns noch eine ganze Weile beschäftigen.”

Und offenbar war die Bespitzelung Merkels kein Einzelfall. Wie der britische “Guardian” unter Berufung auf Informationen des Whistleblowers Edward Snowden berichtet, soll die NSA Telefonate von 35 internationalen Spitzenpolitikern abgehört haben.

Euronews-Korrespondent Stefan Grobe:
“In einer Stadt, die von der nationalen Sicherheit und der Angst vor Terroranschlägen besessen ist, scheint jedes Mittel recht, selbst unter Freunden. Das Problem ist aber, dass diese Art von Geheimdienstarbeit das Vertrauen zwischen den Vereinigten Staaten und Deutschland, Frankreich, Brasilien, Mexiko und anderen schwer beschädigen könnte.”