Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Fukushima: Tsunami-Entwarnung nach Beben


Japan

Fukushima: Tsunami-Entwarnung nach Beben

In Japan hat ein Erdbeben der Stärke 7,1 die Region Fukushima erschüttert. Die Behörden hatten daraufhin eine Warnung vor einem bis zu einem Meter hohen Tsunami ausgegeben. Das bei einem Tsunami im März 2011 schwerbeschädigte Atomkraftwerk wurde evakuiert. Das Epizentrum des Bebens lag in etwa 10 Kilometer Tiefe, rund 320 Kilometer von der japanischen Ostküste entfernt. Die Bewohner mehrerer Ortschaften wurden aufgefordert, sich in Sicherheit zu bringen. Heftige Regenfälle haben den Boden in der Region stark aufgeweicht. Daher wurde vermutet, dass es infolge der Erschütterungen zu Erdrutschen kommen könnte. Etwa zwei Stunden nach dem Beben konnte die meteorologische Behörde jedoch Entwarnung geben. Die Küste wurde lediglich von einer 30 Zentimeter hohen Flutwelle getroffen.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel

welt

Parlamentswahlen in Tschechien: Sozialdemokraten in Umfragen vorne