Eilmeldung

Eilmeldung

Bitte kein Facebook 2.0: Wall Street probt Börsenstart von Twitter

Sie lesen gerade:

Bitte kein Facebook 2.0: Wall Street probt Börsenstart von Twitter

Schriftgrösse Aa Aa

Die Wall Street hat am Wochenende den anstehenden Börsengang des Mikrobloggingdienstes Twitter geprobt. Händler und Börsenmitarbeiter simulierten dabei den Kauf und Verkauf von Twitter-Papieren. Der Test sei erfolgreich verlaufen, sagte ein Sprecher der New Yorker Börse NYSE. Dort, und nicht an der Computerbörse Nasdaq, wird die Twitter-Aktie künftig gehandelt.

Grund für den Probelauf war das Desaster beim Start von Facebook an der Nasdaq im vergangenen Jahr. Weil die Systeme überlastet waren, gab es Verwirrungen bei Anlegern. Zwar hatte es zuvor auch Testläufe gegeben, diese hatten aber nicht ausgereicht.

Twitter will seine 70 Millionen Aktien zu Stückpreisen zwischen 17 und 20 US-Dollar an den Markt bringen. Das Unternehmen rechnet dadurch mit einem Gewinn von 1,6 Milliarden Dollar.