Eilmeldung

Eilmeldung

Herbstorkan: Kran stürzt auf Regierungsgebäude

Sie lesen gerade:

Herbstorkan: Kran stürzt auf Regierungsgebäude

Schriftgrösse Aa Aa

Heftige Herbststürme haben am Montag in Teilen Europas Chaos angerichtet. Besonders schwer betroffen ist Großbritannien. Im Londoner Regierungsviertel stürzte ein Kran auf das Gebäude des Cabinet Office. Der stellvertretende Premierminister musste seine dort geplante Pressekonferenz.

Zahlreiche Bäume wurden entwurzelt, in der Grafschaft Kent wurde eine 17-Jährige erschlagen, als ein Baum auf einen Caravan fiel, in dem sie schlief. Nördlich von London wurde ein Mann in seinem Auto getötet, als ein Baum auf das Fahrzeug fiel. Mehr als eine halbe Million Haushalte waren zeitweise ohne Strom. Das Kernkraftwerk Dungeness schaltete sich nach einem Stromausfall automatisch ab.

Im Süden Englands kam praktisch der gesamte Zugverkehr zum erliegen. Bahnstrecken müssen von umgefallenen Bäumen geräumt werden. Die Autobahnbrücken über die Themse bei Dartford und die Mündung des Severn wurden gesperrt. Am Flughafen London Heathrow wurden über 130 Flüge gestrichen.

In Newheaven wurde ein 14-jähriger Junge ins Meer gespült.

Der Orkan ist der schwerste Sturm, der seit Jahrzehnten über Großbritannien hinweggefegt ist. In der Spitze erreichten die Böen Windgeschwindigkeiten von 160 Kilometer pro Stunde.

Weiterführender Link

Met Office: Major Atlantic storm to impact UK (englisch)